Hainburger Autorenrunde

Gegründet: 1990

Die Bücher und Broschüren

der Autorenrunde 1992 – 2018

 

„Hainburger Geschichten“, Band 1-4 (1992-1995)

 

Band 1: „Hainburg einst und jetzt“, Erwin Matl, Streifzug

durch die Geschichte, 1992

 

Band 2: Anthologie der Hainburger Autorenrunde, 1993

 

Band 3: „Erinnerungen“, Hainburger Alt-Autoren, Lyrik und

Prosa von einst, 1994

 

Band 4: „Freunde fürs Leben“, Texte des 1. und 2.Hainburger

Jugend-Autorenwettbewerbs, 1995

 

„Abendfriede“ von Rudolf Wenighofer, 1996

 

„Perle der Heimat“, Anthologie der Hainburger Autorenrunde, 1997

 

„Gesprochen und gredt“ von Friedrich Hessheimer, 1998

 

„Wie ein bunter Vogel ...“ von Theresia Harrer, 1999

 

„Zeitenwege“, Anthologie der Hainburger Autorenrunde, 2000

 

„Ich bin froh, dass ich bin, wie ich bin“ ... die besten Texte des 3., 4.

und 5. Hainburger Jugend-Autorenwettbewerbs, 2001

 

„Sonne und Wolken“ von Anton Jakob-Käferle, 2001

 

„Hainburger Kirchenführer“ mit Baugeschichte und Bauwerksbeschreibung

sowie literarischen Texten, Karl Walek und Mitglieder

der Hainburger Autorenrunde, 2002

 

„Siegertexte des 6. Hainburger Jugend-Autorenwettbewerbs“, 2003

 

„Siegertexte des 7. Hainburger Jugend-Autorenwettbewerbs“, 2005

 

„Für Leser zugelassen“, Anthologie der Hainburger Autorenrunde, 2006

 

„Siegertexte des 8. Hainburger Jugend-Autorenwettbewerbs“, 2007

 

„Siegertexte des 9. Hainburger Jugend-Autorenwettbewerbs“, 2009

 

„Siegertexte des 10. Hainburger Jugend-Autorenwettbewerbs“, 2011

 

„Rodgau, Šamorín und Hainburg an der Donau aus der Sicht der

Jugend“ - Siegertexte des Hainburger Jugend-Autorenwettbewerbs

2013

 

„25 Jahre Hainburger Autorenrunde“, Anthologie, Pilum Literatur

Verlag, 2015

 

 

Herausgabe einer CD

 

„woHrte“ - best of hainburger autorenrunde & friends, 2003